Einsatz | 14.08.2016

SRHT | Rammelsberg | Goslar
Die Gruppe Spezielle Rettung aus Höhen und Tiefen wurde am 14.08.2016 um 16:31 Uhr zu einer technischen Hilfeleistung nach Goslar alarmiert. Oberhalb des Landeplatzes der Gleitschirmflieger war ein Paraglider in einem Baum gelandet. Dieser hing mit seinem Schirm in ca. 15 m Höhe in der Krone einer jungen Buche, die sich unter seiner Last stark zur Seite neigte und konnte sich nicht selbst aus seiner Lage befreien. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Goslar bauten als erste Sicherungsmaßnahme einen Sprungretter unter dem Betroffenen auf, um bei einem eventuellen Nachgeben der Krone einen Absturz zu mindern. Die Rettung gestaltete sich anspruchsvoll, da durch die Seitenneigung der Buche der Betroffene weit weg von weiteren Bäumen im freien Raum hing und somit nicht zu erreichen war. Zwei Höhenretter bestiegen mit Hilfe der Steckleiter und Steigeisen zwei benachbarte Buchen, um oberhalb des Verunfallten eine horizontale Seilbahn aufzubauen. Dazu musste eine der betroffenen Buchen zusätzlich nach hinten abgespannt werden. Ein Retter begab sich dann über die Seilbahn zu dem Verunglückten und sicherte ihn vor dem Herabfallen. Nach Kappen der Schirmverbindungen konnte der Betroffene über die Seilbahn zum Boden abgelassen werden. Die Rettung zog sich über 2,5 Stunden hin bis der Verunfallte dem Rettungsdienst übergeben werden konnte.
 
 



© 2013-2016 by Freiwillige Feuerwehr Buntenbock - Designed by Dennis Schmelzer - Impressum - alle Rechte vorbehalten