Kreisorientierungsmarsch

Wolfshagen | 09.09.2017
Der diesjährige Kreisorientierungsmarsch fand in Wolfshagen im Harz statt. Etwas verregnet starteten wir am Gerätehaus zu unseren 9 Stationen, an denen uns abwechslungsreiche Aufgaben erwarteten. Zusammen mit der Jugendfeuerwehr Altenau starteten wir am Gerätehaus der Feuerwehr Wolfshagen.

Als erstes musste ein Turm aus Cola-Kisten gebaut werden. Die Schwierigkeit bestand darin, dass der Erbauer auf den Kisten stehen und an ihnen hochklettern musste. Ziel war es so hoch wie möglich zu kommen, dabei waren die Jugendlichen aber zu jeder Zeit mittels Tragesatz an einem Gelenkmast gesichert.

Station 2 befand sich am Freibad. Dort musste man mit einem Schlauchboot Puzzleteile von einem Ufer zum anderen Transportieren und dort das Puzzle zusammensetzen.

Weiter ging es zur dritten Station. Hier sollte man so schnell wie möglich eine Wasserversorgung mit einem Unterflurhydranten aufbauen und anschließend 3 Tennisbälle mit einem Hohlstrahlrohr von Verkehrsleitkegeln herunter schießen.

Dann fing es an sich so richtig einzuregnen, doch das machte uns nichts aus und wir machten uns auf den Weg zum nächsten Posten. Dort angekommen wurde wir auch gleich in die nächste Disziplin eingewiesen. Wir sollten uns vorstellen einen Sumpf überqueren zu müssen und das nur mit Baumscheiben.

An Station 5 brauchten wir Kenntnisse im Bereich Knoten und Stiche.

Weiter zur Station Nummer 6, hier waren unser Wissen im Bereich Flora und Fauna auf der Tagesordnung. Uns wurden verschiedene Äste und Tiere gezeigt, die wir benennen sollten.

Station 7, Adleraugen aufgepasst war hier das Motto. Wir befanden uns auf einer Aussichtsebene mit direktem Panoramablick auf Wolfhagen. Die Aufgabe bestand darin verschiedene feuerwehrtechnische Gerätschaften mit einem Fernglas zu erkennen.

Nachdem alle Gegenstände erkannt wurden, machten wir uns weiter auf den Weg zur Station 8. An Station 8 erwartete uns ein Löschgruppenfahrzeug mit diversen wasserführenden Armaturen, die alle komplett miteinander verbunden werden sollten.

Den Abschluss hatten wir dann an der neunten und letzten Station. Zielgenauigkeit war gefragt. 5 Jugendliche sollte jeweils auf 5 Zielscheiben mit einem Luftgewehr schießen.

Trotz des regnerischen Wetters hatten wir alle richtig viel Spaß zusammen und erlangten sogar den 3. Platz!
 

Bildergalerie



© 2013-2017 by Freiwillige Feuerwehr Buntenbock - Designed by Dennis Schmelzer - Impressum - alle Rechte vorbehalten